Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Rassekaninchen 2018Rassekaninchen 2018

Die Mindestgröße für einen Kaninchenkäfig wird inzwischen mit 140cm x 70cm angegeben. Erfahrene Halter und Züchter sind allerdings der Meinung, das diese Grundfläche gerade einmal für ein Einzeltier reicht! Was Kaninchen aber bekanntlich nicht sind.

Sofern Sie Neuhalter sind und ein Beratungsgespräch im 'Fach'handel genossen haben, dürften Sie diese Angaben arg verwundern. Käfig ist nicht gleich Käfig. Die im Zoohandel angebotenen Kaninchenkäfige sind für eine artgerechte Haltung oft gänzlich unbrauchbar. Gerade die Käfige mit Plastikhauben haben einen negativen Einfluss auf die Gesundheit der Tiere, da durch die mangelnde Luftzirkulation schnell Atemwegsprobleme entstehen können. Auch das Zubehör ist nicht durchweg empfehlenswert.

 

Einstreu

Der Handel hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, wenn es um Kleintierzubehör geht. Das liegt vor allem an der Aufklärungsarbeit, die seit langer Zeit intensiv geleistet wird und nun endlich Früchte trägt. Inzwischen gibt es Kleintierstreu in vielen Variationen. Ehrlich gesagt ist die am längsten bekannte Holzspänestreu nicht die Beste. Statt dessen sollte man lieber Hanfsteu, Strohpellets oder Buchengranulat benutzen, das zwar etwas teurer, dafür aber haltbarer ist! Die Streu sollte mehrere Zentimeter dick eingebracht werden und mit einer guten Schicht Stroh zusätzlich abgedeckt werden, damit der Urin nach unten ablaufen kann und das Fell nicht verschmutzt.

 

 

Freigehege in der Wohnung

Eine nette Idee und Auflockerung eines kleinen Käfigs mit tollem Zubehör können Sie mit Hilfe eines aufklappbaren Freigeheges umsetzen. Lassen Sie einfach die Tür des Käfigs offen und stellen Sie ein größeres Freigehege so auf, dass es rechts und links mit dem Käfig abschließt. Sofern diese Gitter standfest aufgestellt werden können (was bei den einfallsreichen Zippen und Rammlern nicht gerade einfach ist) können Ihre Kaninchen so auch mal unbeaufsichtigt einen 'Freilauf' genießen und haben deutlich mehr Platz im Angebot. Sie können noch eine Trinkflasche am Freigehege befestigen, um ihre Tiere optimal zu versorgen.